Verleihbedingungen

1. Die Verleihzeit beträgt grundsätzlich 8 Tage und ist unbedingt einzuhalten. Bei Visitationen, Lehrproben, Prüfungen, etc. kann sie auf Antrag (entsprechender Hinweis bei Abholung oder Anruf, E-Mail ...) verlängert werden.

2. Alle Medien dürfen nur auf einwandfrei arbeitenden Vorführgeräten, die regelmäßig gewartet werden, vorgeführt werden.

3. Filme dürfen grundsätzlich nur von den Personen vorgeführt werden, die den Nachweis einer Einweisung in die Bedienung eines Filmgerätes haben.

4. Alle Filme sind grundsätzlich nach der Vorführung auf die Originalspule zurückzuspulen. Der grüne Vorspann muss sichtbar sein. Auch Videofilme sind nach der Vorführung wieder an den Filmanfang zurückzuspulen.

5. Gerissene Filme dürfen keinesfalls mit Tesa, Uhu ... geklebt werden. Der Schaden ist auf der dem Film beiliegenden Schadensmeldung zu vermerken.

6. Alle Medien unterliegen dem Urheberrechtsgesetz, d. h. dass weder eine Kopie noch sonst eine Vervielfältigung erlaubt sind.

7. Für Ausfälle oder Störungen bei Vorführungen wird keine Haftung übernommen.

8. Bei Verlust oder Beschädigung der entliehenen Medien und Geräte haftet der Entleiher.